Ihr Browser ist uralt! Installieren Sie einen neuen Browser oder installieren Sie Google Chrome Frame um diese Seite optimal sehen zu können.

Pfingstlicher Geist wehte in Bad Oeynhausen

Der ökumenische Pfingstgottesdienst am 10.06.2019 wurde von dem Arbeitskreis Christlicher Kirchen (ACK) Bad Oeynhausen Innenstadt gestaltet. Die ACK wurde 1948 in Deutschland gegründet. Seitdem sind viele Gemeinden dazu gekommen. Dieses Jahr war zum 1. Mal die Neuapostolische Kirchengemeinde Bad Oeynhausen dabei.

Begrüßung und Applaus für erstmalige Teilnahme

Den Gottesdienst leitete Pfarrer Rainer Labie, der den Wunsch äußerte, dass der pfingstliche Geist auch in Bad Oeynhausen wehen möge. Die teilnehmenden Gemeinden überbrachten zu Beginn des Gottesdienstes Symbole, die alle Christen verbinden. Die erstmalige Teilnahme der Neuapostolischen Kirchengemeinde wurde von der versammelten Gemeinde mit Applaus begrüßt. Die Neuapostolische Kirche hat in der ACK Deutschland seit 2019 einen Gaststatus.

Gemeinsame Fürbitten- und Friedensgebete

Die Fürbitten- und Friedensgebete wurden von den fünf Kirchengemeinden gesprochen. Für die neuapostolische Gemeinde Bad Oeynhausen sprach Priester Uwe Gladbach die Gebete. Weiter beteiligte sich die Neuapostolische Kirchengemeinde mit einem Vortrag des Männerquartetts: „Hätt‘ alle Weisheit mich durchdrungen“ von Hermann Ober.

Nelsen Mandela und Phan Thị Kim Phúc - persönliche Glaubensbekenntnisse

Es folgte eine Lesung aus dem Korintherbrief 12 von Paulus: Ein Geist - viele Gaben, ein Herr verschiedene Dienste. Die Predigt von Pfarrer Matthias Mengel handelte von Petrus Bekenntnis und Zurechtweisung Jesus im Grenzland. Auch erwähnte Pfarrer Mengel die Pilgerstationen des Vorabends der Nacht der offenen Kirchen.

Die Evangelisch-lutherische Wichernkirchengemeinde hatte auf ein Zitat von Nelsen Mandela hingewiesen:  Niemand wird geboren, um einen anderen Menschen zu hassen. Menschen müssen zu hassen lernen und wenn sie zu hassen lernen können, dann kann ihnen auch gelehrt werden zu lieben, denn Liebe empfindet das menschliche Herz viel natürlicher als ihr Gegenteil.

Die Katholische Pfarrgemeinde St. Peter und Paul verwies auf ihrer Station auf die Friedenspreisträgerin Phan Thị Kim Phúc , die den Napalm Angriff überlebte und ihre ganze Kraft einsetzt für ein Leben mit Hoffnung und Frieden. Sie gründete die Kim Phúc Foundation, die sich für medizinische und psychologische Hilfe für Kinder einsetzt, die Kriegsopfer wurden. Nelsen Mandela und Kim Phuc seien zwei Schlüsselfiguren auch unser Glaubensbekenntnis persönlich sei gefordert.

Die Bilder zeigen Ausschnitte von der Wanderung "Nacht der offenen Kirchen". 

Weitere Informationen zur ACK Gastmitgliedschaft