Ihr Browser ist uralt! Installieren Sie einen neuen Browser oder installieren Sie Google Chrome Frame um diese Seite optimal sehen zu können.

Wasser - Kindertag 2017

Der diesjährige Kindertag des Kirchenbezirks Herford fand statt am 17. September 2017 in Bad Oeynhausen. Der Tag begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Neuapostolischen Kirche Bad Oeynhausen. Nach einem Mittagsimbiss im Foyer der Kirche ging es weiter zum Gelände der Aqua Magica.

Dabei hatte es die Tage vor dem Kindertag in Strömen geregnet, eigentlich passend zum Thema "Wasser", und das Orga-Team hatte ernsthaft überlegt, alle Außenaktivitäten abzusagen. Doch am Sonntagmorgen strahlte die Sonne vom fast wolkenlosen Himmel und alles konnte wie geplant stattfinden.

A & O  – Wasser aus der lebendigen Quelle

Dem Gottesdienst legte Bezirksältester Helmut Hartwig das Bibelwort aus Offenbarung 21,6 zugrunde:Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Wer durstig ist, dem gebe ich umsonst zu trinken. Ich gebe ihm Wasser aus der Quelle des Lebens.“

Passend dazu war auch der Altar geschmückt: Ein gläserner Wasserspender, Gefäße mit klarem und schmutzigem Wasser, eine Waschschale mit Handtuch und dazu viele Wasserflaschen. Die hatten alle eine besondere Banderole: A & O  – Wasser aus der lebendigen Quelle – das einzig wahre Wasser. Und erst die Inhaltsstoffe u.a. 100% Liebe, 100% Hoffnung, 100% Friede, 100%Stärkung, 100% Freude und viele andere.

Das welke Basilikum bemerkte der Bezirksvorsteher sofort. „Der fehlt wohl Wasser,“ und er forderte ein Kind auf diese Pflanze erst einmal zu gießen.

Eigenschaften des Wassers

Im Laufe der Predigt stellte er drei besondere Eigenschaften des Wassers heraus: "Es bringt Leben, es löscht den Durst und  es reinigt. Und genau das tut Jesus, tut Gottes Wort auch.  Er ist immer bei uns, sein Wort gibt uns Kraft, wir sind nicht allein, sein Wort reinigt uns in der Sündenvergebung."

Wasserkunst auf der Aqua Magica

Nach dem Gottesdienst gab es für alle leckere Hotdogs und dann machten sich alle auf den Weg zum Aqua Magica Gelände. Zum gegenseitigen Erkennen hatten alle ein blaues Armbändchen erhalten, das jetzt als „Eintrittskarte“ für den Wasserkrater diente.

Aber warum sollte man sich einen Regenponcho anziehen? Als dann im Krater hohe Wasserfontänen aufspritzten gab es ein Juchzen und Kreischen und die Frage war beantwortet.

Jede Viertelstunde wiederholt sich die „Wasserschau“ und in der Zwischenzeit sangen alle, u.a. auch das am Vormittag neu gelernte Lied „Wasser, Wasser…“ von Dirk Pfau. Eine tolle Atmosphäre: Wasserfontänen, Regenbögen, blauer Himmel, fröhlich singende Kinder. 

Mit Spiel und Spaß – die Konfirmanden tobten sich im Kletterpark aus – klang der Tag aus. Als dann am Ende dunkle Wolken aufzogen und ein Platzregen niederging kam der Poncho noch einmal zum Einsatz und es war für alle sehr deutlich: Das war ein sonniger, geschenkter Kindertag. Danke lieber Gott!

Weitere Bilder