Ihr Browser ist uralt! Installieren Sie einen neuen Browser oder installieren Sie Google Chrome Frame um diese Seite optimal sehen zu können.

Silber- und Goldkonfirmation

Bezirksapostel Rainer Storck hatte allen Silber- und Goldkonfirmanden eine Karte mit ihrem Konfirmationsspruch zugesandt. Hiermit wurden die Erinnerungen an das gegebene Gelübde wachgerufen. Die Jubilare aus dem Bezirk Herford waren der Einladung nach Bad Oeynhausen am 22. März 2015 zu dem besonderen Gottesdienst gefolgt.

Das Bibelwort für den Gottesdienst stand im Lukas 8,25: "Er aber sprach zu Ihnen: Wo ist euer Glaube?" Bezirksevangelist Helmut Hartwig sprach davon, dass es nicht nur dankbare Erinnerungen gebe, sondern auch Sturm und Sorgen. Es sei ein Moment zum Innehalten und Prüfen: Wo ist dein Glaube?

Befestigung und Bekräftigung

Hirte Jens Gumbold aus Hiddenhausen wies in seinem Predigt Beitrag darauf hin, dass der Begriff Konfirmation „Befestigung“ und „Bekräftigung“ heiße. In den Gottesdiensten habe Jeder die Möglichkeit, den Glauben zu festigen.

Gelübde mit Power ablegen

Junge Konfirmanden geben das Gelübde oftmals mit Power ab, dies schütze jedoch nicht vor den Sturmgebieten des Lebens, in der Familie oder in der Gemeinde. Dann sei Gott gefragt. Er stille den Sturm, stärke den Glauben und die Seele sei nicht mehr in Gefahr.

Der Instrumentalkreis, der Chor und der Organist hatten gemeinsam ein buntes Programm erarbeitet und dieses im Gottesdienst zur Freude aller Teilnehmer vorgetragen.

Erinnerungsfotos

Fleißige Hände hatten im Vorfeld Vorbereitungen getroffen, damit nach dem Gottesdienst bei einer Tasse Kaffee noch Erinnerungen an die eigene Konfirmation ausgetauscht werden konnten. Manches Fotos von vor 50 Jahren machte mit den Worten „Weißt du noch?“ die Runde.