Ihr Browser ist uralt! Installieren Sie einen neuen Browser oder installieren Sie Google Chrome Frame um diese Seite optimal sehen zu können.

Grüne Hochzeit

Am Samstag, 3. August 2013 empfingen Stephanie und Stefan Otte den Segen zu ihrer Hochzeit.

Unter den Klängen von „Can you feel the love tonight“, vorgetragen durch Violine und Klavier wurde die Braut von der Brautmutter Christiane Schürmeyer zum Altar geführt.

Bezirksältester Lothar Heemeier, Leiter des Kirchenbezirks Herford, widmete dem Ehepaar ein Bibelwort aus dem Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Thessaloniki "Euch aber lasse der Herr wachsen und immer reicher werden in der Liebe untereinander und zu jedermann" (aus 1. Thessalonicher 3 Vers 12)

Goldene Gaben

In seiner Predigt ging der Bezirksvorsteher zunächst auf das Hochzeitsmotto „Froschkönig“ der Einladungskarten ein. Die goldene Kugel aus dem Märchen ist vergleichbar mit den Gaben. Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sind Gaben, die alle Menschen empfangen haben. Auch Glaube, Liebe und Hoffnung wurde uns von Gott in die Wiege gelegt. Diese goldenen Gaben gilt es zu nutzen.

Gegenseitig aufbauen und ermuntern

Eine bewegende Atmosphäre entstand als die Schwestern der Braut zusammen mit der Brautmutter das Ehepaar mit dem Musikvortrag „You raise me up“ überraschten. In seiner Ansprache an das Brautpaar griff Bezirksältester Heemeier den Inhalt des Liedtextes auf und wünschte dem Brautpaar Mut und Kraft zum gegenseitigen Aufbauen und Ermuntern.

Nach dem Ringtausch spendete der Bezirksvorsteher den Segen zur Hochzeit. Den feierlichen Abschluss des Gottesdienstes bildete das gemeinsam gesungene Lied „Großer Gott wir loben Dich“ begleitet von kraftvollem Orgelspiel.

Im Anschluss an den Gottesdienst nutzte die Hochzeitsgesellschaft die Möglichkeit, den frisch Vermählten ihre Glückwünsche auszusprechen. 

weitere Bilder