Ihr Browser ist uralt! Installieren Sie einen neuen Browser oder installieren Sie Google Chrome Frame um diese Seite optimal sehen zu können.

Gottesdienst zum Gemeindefest

Der Höhepunkt des Gemeindefests war der Gottesdienst am Sonntag, den 7. September 2014. Bezirksältester Lothar Heemeier feierte ihn mit zahlreichen Besuchern.

Der Festgottesdienst begann mit dem Bibelwort aus Lukas 12, Vers 32: „Fürchte Dich nicht du kleine Herde! Denn es hat eurem Vater wohl gefallen, Euch das Reich zu geben.“

Mit Gottvertrauen und Mut in die Zukunft

In der Predigt erläuterte Lothar Heemeier, Leiter des Kirchenbezirks Herford, dass es darauf ankomme, sowohl in der persönlichen als auch in der gegenwärtigen politischen Situation auf Gott zu bauen und Kraft aus seinem Wort zu ziehen. Es gälte, Prioritäten zu setzen, wahrhaftig und verantwortlich zu handeln, so Heemeier. Dem Streben nach „Mehr“, dass die Menschen aus Sorge um Prestigeverlust und Zukunftsängsten umtreiben könne, sollte ein Christi mit Gottvertrauen und dem Mut aus der Hoffnung begegnen. Christen sollten sich nicht als „kleine Herde“ ängstigen, sondern Potential in der Zukunfts-Entwicklung sehen.

Besucher aus Stuttgart vorgestellt

Die 14 Gäste aus der Gemeinde Stuttgart-Untertürkheim wurden nach dem Gottesdienst vorgestellt. Sie waren der Einladung nach Bad Oeynhausen gefolgt und hatten 520 km zurück gelegt, um an diesem Fest dabei sein zu können.

Das Gemeindefestwochenende wurde von dem Gemeindegremium organisiert. Anja Hellenbrecht, Sprecherin des Gremiums, lobte die aktive Mitarbeit und harmonische Atmosphäre. 

Weitere Bilder