Ihr Browser ist uralt! Installieren Sie einen neuen Browser oder installieren Sie Google Chrome Frame um diese Seite optimal sehen zu können.

Gottesdienst mit Rubinhochzeit

Axel und Inge Grohmann dürfen 40 Jahre gemeinsam den Weg durchs Leben gehen. Aus diesem Anlass haben sie erneut um Gottes Segen zur Rubinhochzeit gebeten. Am Sonntag, den 19. Juni 2016 führte Hirte Olaf Lohmeier die Segenshandlung durch. Die beiden Töchter mit ihren Familien, die Mutter von Axel sowie die Gemeindemitglieder haben an diesem Festgottesdienst teilgenommen.

Das Bibelwort  für den Gottesdienst stand in der  Apostelgeschichte 8, 14-17. In dem Wort heißt es, das die Apostel das Amt des Geistes tragen und diesen den Menschen spenden sollen. Auch heute haben wir noch Apostel, welche den heiligen Geist spenden. Hierbei steht nicht der Mensch, der das Amt trägt im Vordergrund, sondern der Auftrag. 

Der Heiland sorgt für Dich

Zum Beginn des Gottesdienstes trug der Chor das Lied vor: „Der Heiland sorgt für dich“. Der Hirte führte in seiner Predigt aus, dass das Jubelpaar sowie alle Gottesdienstteilnehmer diese Zusage Gottes mit in ihr Leben nehmen können.

Priester André Kunzmann, der zuständige Seelsorger von Axel und Inge berichtete, dass er bei den Beiden stets eine offene Tür findet, sie sich auf jeden Seelsorger Besuch freuen und dadurch Gott in ihrer Mitte aufnehmen. Er verglich die 40 Jahres des Jubelpaares mit der 40 jährigen Wüstenwanderung der Israeliten. Sie hatten ein gemeinsames Ziel und haben dabei Gott nie aus den Augen verloren, denn Gott sorgte für sein Volk auf der Wanderung.

Immer die Verbindung zu Gott halten, bedeutet nie den Hörer danebenlegen oder die Verbindung zu trennen, sondern allezeit bereit sein um Gnade und Segen von Gott zu empfangen, teilte Priester Christoph Laub der Festgemeinde mit.

Herr bleib bei mir

Den Segen zur Hochzeit haben das Brautpaar in der alten in Heimat Wernigerode erhalten. Nach der Wiedervereinigung von Deutschland zog es das junge Ehepaar nach Vlotho und seit dem Ruhestand sind sie in Bad Oeynhausen zu Hause.

Die Segenshandlung wurde vom Gemeindechor und dem Orchester mit dem Lied „Herr bleib bei mir“ eingeleitet. Hirte Lohmeier widmete dem Jubelpaar das Bibelwort aus Psalm 37, 4,5. In den 40 Jahren, die sie gemeinsam durchs Leben gingen, haben sie Höhen und Tiefen erlebt und dabei immer die Lust am Herrn behalten. " Vertraut auch weiterhin auf den Herrn und sorgt euch nicht um eure Zukunft. Überlasst alles Gott, er wird es richtig machen." 

Weitere Bilder