Ihr Browser ist uralt! Installieren Sie einen neuen Browser oder installieren Sie Google Chrome Frame um diese Seite optimal sehen zu können.

BIBELicious - Eine kulinarische Reise durch die Bibel

Esau verkaufte sein Erstgeburtsrecht für ein Linsengericht, die Hochzeitsgäste in Kana tranken Wein, Zehntausende wurden von Fisch und Brot satt und in der Wüste ernährten sich die Israeliten von ungesäuertem Brot und Wachteln. Das sind wohl die bekanntesten Begebenheiten, in denen uns in der Bibel von Speisen berichtet wird, doch was wurde zu der Zeit darüber hinaus gegessen?

Mit dieser Frage haben sich die Jugendlichen des Bezirks beschäftigt und sind zu einer äußerst deliziösen Antwort gekommen. Das Resultat ist ein Vier-Gänge-Menü aus verschiedensten Zutaten, das so außergewöhnlich und schmackhaft ist, dass es sich wirklich niemand entgehen lassen sollte.

Vorspeise
Mit Ricotta und Zimt gefüllter Sellerie,
mit Paprika und Kümmel verfeinerter Hummus, sowie Falafeln

Zwischengang
Die berühmt, berüchtigte rote Linsensuppe

Hauptgang
#1 – Mit Datteln und Honig überbackener Schafskäse, gereicht mit einem Granatapfel-Sesam-Salat
oder
#2 – In Honig geschmorrte Rindfleischstreifen, gereicht mit Couscous

Nachspeise
Ein bunt gemischter Nachspeisenteller, bestehend aus Feigenkuchen, gefüllten Datteln, Tigerkugeln, Pinienkern-Halva und vielem mehr!

Getränke
Pro Tisch gibt es eine Flasche Wein, sowie Wasser und frischen Minztee mit Zitrone

Wem bei diesem Menü das Wasser im Mund zusammen läuft, der sollte sich schnellstmöglich eine Karte sichern, denn die Stückzahl ist begrenzt. Die Karten gibt es vom 16. bis zum 27. April für 20 € bei den Gemeinde-Jugendbeauftragten. Wer sich über den Preis wundert: mit dem Geld sollen die Ausgaben gedeckt und bestenfalls die Jugendkasse ein wenig aufgefüllt werden.

Der Abend der kulinarischen Reise findet am Samstag, 3. Mai 2014, um 17:00 in der Neuapostolischen Kirche in Bad Oeynhausen statt.

Die Jugend freut sich schon jetzt auf einen inhaltsreichen, kommunikativen und vor allem deliziösen Abend und hofft auf rege Beteiligung von Jung bis Alt.